Ein Ziel des Lernangebots “Im Fordergrund lernen” war es den Handlungsspielraum der Teilnehmenden im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Kontext zu erweitern. Durch die Erweiterung der individuellen Lernkompetenz, kann der Lernprozess vermehrt selbst gesteuert werden kann und so wird die Teilhabe an Regelmaßnahmen im Bildungssystem erleichtert.

Dem Thema Lernen wurde daher in der Basisgruppe - vor Erarbeitung konkreter Basisbildungsinhalte im Zuge der Lerngruppen - besonders viel Platz eingeräumt. Die Teilnehmenden setzten sich dabei mit dem Begriff Lernen auseinander, reflektierten bisherige (Lern)erfahrungen und wurden sich so bereits erworbener (Lern)kompetenzen bewusst. Hauptziel war es, dass die Teilnehmenden selbst sehr genau definieren können, was sie schon können und was sie in ihren nächsten Schritten noch dazu lernen wollen (Lernziele festlegen). Außerdem beschäftigten sie sich damit, wie sie selbst am besten lernen (Lernen lernen) und trainierten ihre Konzentration und Merkfähigkeit, um später die eigenen Lernprozesse leichter eigenständig gestalten zu können (Selbstgesteuertes Lernen). Der Lernprozess selbst wurde dabei einerseits immer wieder durch Bewegung und Aktivierung unterbrochen und andererseits kontinuierlich reflektiert (“Im Fordergrund lernen” reflektieren).